Susann Dietzmann, Dipl. Wirtschaftspsychologin (Fh) ...wer ist das?


Natürlich bin ich durch mein Studium in den Grundlagen meiner Tätigkeit ausgebildet. All dies hilft, eine zielgerichtete Kommunikation aufzubauen und langfristige Lösungswege zu entwickeln. Meine Ausbildung unterstützt zudem einen lösungsorientierten Umgang mit Konflikten und ermöglicht die schnelle Schlichtung von Streitsituationen. So können wir gemeinsam Eure Situation und die Auswirkung von Veränderungen analysieren, neue Strategien, Strukturen und Verhaltensweisen definieren und diese letztendlich umsetzen.

Die fachliche Basis

  • Psychologie-Studium
  • Strukturierte Gesprächsführung
  • Moderationstechniken
  • Coaching Methoden 
  • Konfliktmanagement 
  • Teambuilding
  • Veränderungsmanagement

Die tägliche Praxis und auch wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen jedoch, dass der Erfolg von Beratungs- und Coaching-Prozessen zum größten Teil von der Beziehung zwischen Berater/ Coach und Klient/en (also der "Chemie") abhängt.

Ein kleiner Eindruck von mir und den Leitmotiven meiner Arbeit...

Meine Arbeit ist ein vorurteilsfreies und ziel-offenes Angebot
  • bei allen (außer)gewöhnlichen Problemen
  • in (außer)gewöhnlichen Beziehungen
  • und für ganz (außer)gewöhnliche Menschen!

Ich bin 1980 geboren und habe natürlich schon die ein oder andere Beziehung hinter mir. Aktuell lebe ich seit vielen Jahren in einer sehr erfüllten Partnerschaft.


Mir sind die Belastungen einer Beziehung, in der Menschen mit unterschiedlichen sexuellen Neigungen aufeinander treffen, aus eigener Erfahrung sehr bewusst. Ich weiß heute, dass dies aber Probleme sind, die man gemeinsam meistern kann.


Auch weiß ich, dass das Finden eines Partners oder der passenden Beziehung sehr schwierig sein kann, wenn man nicht "so tickt" wie alle anderen - auch ich lebe eher unkonventionell.

Schon die Frage nach der „passenden Beziehungsform“ ist keinesfalls einfach – auch ich habe verschiedene Wege ausprobiert und bin heute sehr froh darüber, gefunden zu haben, was ich suchte.


Natürlich gibt es dafür aber keinen Masterplan. Vieles wandelt und entwickelt sich erst mit der Zeit, kann weder geplant noch vorhergesehen werden – umso wichtiger der offene, ehrliche und bewusste Umgang mit sich selbst und dem/den Partner(n). Die Entwicklung einer solchen Geisteshaltung ist ein tragendes Element meiner Arbeit. Ich kann und werde nicht meine Lösungen anderen überhelfen. Aber ich kann aus meiner Erfahrung schöpfen und professionell beraten.

Mein wichtigster Grundsatz: Keine Wertung!

Es gibt viele Möglichkeiten, viele Wege – der eigene ist der richtige!

Dabei werte ich nicht: eine monogame Paarbeziehung beispielsweise, ist genauso erstrebenswert wie eine mögliche polyamore Gemeinschaft, in welchen Facetten auch immer. Wichtig ist Glück und Zufriedenheit der Beteiligten bzw. all dies wiederherzustellen, wenn es einmal verloren gegangen ist.

Anders ist eben anders und nicht besser oder schlechter...

Warum nun eigentlich "anders lieben"?

  1. Etwas zu ändern ist schließlich ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung eines Problems. 
  2. Beratung läuft bei mir anders. Ich glaube nicht an allgemeine Beziehungstipps, die in Büchern, Foren und auf Webseiten zu  finden sind. Jede Beziehung ist eigen (anders) und hat Ihre spezifischen Probleme, mit Lösungen, die allein aus ihr selbst erwachsen können. 
  3. Ihr wollt "anders lieben" - glücklicher, ehrlicher und zufriedener als vorher - darum geht es doch. Ihr seid schließlich nicht hier gelandet, weil alles super läuft und es keine Baustellen gibt. 
  4. Ihr seid / lebt / liebt "anders" als die Anderen? Um so besser! Ich bin gespannt auf Euch.

Selbst lebe ich BDSM...

Und das seit etwa 15 Jahren. So bin ich mit speziellen Aspekten von BDSM-Beziehungen vertraut und generell offen und respektvoll gegenüber jeder Art von Fetisch und sexueller Neigung.


Die Erfahrung zeigt nun leider, dass die Suche nach vorurteilsfreier Hilfe beschwerlich ist. Auch zeigt sie, auf welche Schwierigkeiten man treffen kann, wenn man sich mit Problemen in der eigenen, vielleicht nicht-genormten (BDSM-) oder offenen Beziehung, professionelle Hilfe bei der Lösung von Problemen suchen will. Selten begegnet man im professionellen Beratungsumfeld vorurteilsfreien Menschen, die sich auf die eigene Form der Beziehung einlassen bzw. deren spezielle Problematiken verstehen können (und wollen).

Und das erwartet Euch...

Meine wichtigsten Werkzeuge im Gespräch sind Empathie und Analyse.

Ich habe einen einen starken inneren Drang, den Dingen auf den Grund zu gehen, zu erfahren, was Menschen bewegt, warum und wie sie handeln. Aus einer tiefen Auseinandersetzung mit dem Gesprächspartner und dessen Themen entwickeln wir gemeinsam mögliche Lösungen und gehen diese an. Ich berate dabei weder leichtsinnig oder weltfremd, noch naiv - und genauso wenig engstirnig, angepasst oder altklug. Aber ich bin ehrlich und konstruktiv ...und ich kann auch träumen...

Wenn mein Angebot auf Euer Interesse stößt und Ihr Euch von diesen Zeilen angesprochen fühlt, können wir gemeinsam Euer Problem anpacken!